Karte ausblenden
Legende
Zusammenfassung
Länge 67 km
Gesamtsteigung 269 m
Gesamtgefälle 207 m
höchster Punkt über NN 301 m
tiefster Punkt über NN 232 m
Karte
Luftbild
Hybrid
Top-Karte
BFR MAP
Haltestellen
Tankstellen, Werkstätten, Fähren
Krankenhäuser, Gemeindezentren, Schulen
Hotels, Restaurants, Nachtleben, Weingüter
Stadien, Golfplätze, Skigebiete
Kinos, Parks, Sehenswürdigkeiten
Messen, Bürozentren, Einkaufszentren
Bett+Bike
Bayernnetz für Radler
auf facebook
Radweg: RegnitzRadweg
Länge: 67 km
Verlauf als GPX-Datei herunterladen

Streckencharakter / Oberflächenbeschaffenheit

Bamberg, Fischerviertel "Klein Venedig"
Der RegnitzRadweg führt von Bamberg bis südlich von Erlangen direkt am Main-Donau-Kanal entlang. Bei Hüttendorf (Stadt Erlangen) quert er in Richtung Osten Main-Donau-Kanal und Regnitz, erreicht an der Stadtgrenze Fürth/Erlangen die Staatsstraße 2242, die er in Richtung Süden bis Stadeln (Stadt Fürth) als eigenständiger Radweg begleitet. Von Stadeln ab folgt der Radweg dem Lauf der Regnitz flussaufwärts bis zum Zusammenfluss von Rednitz und Pegnitz. Er verläuft weiter in südöstlicher Richtung in der Talaue der Pegnitz und erreicht über die Hallerwiese die Nürnberger Altstadt. In Richtung Süden - vorbei an Plärrer, Opernhaus und Hauptbahnhof umfährt er die Nürnberger Altstadt und erreicht beim Wöhrder See östlich der Altstadt den Fünf-Flüsse-Radweg. Der Weg ist bequem zu befahren. Er ist durchgehend als Radweg ausgebaut, teils asphaltiert, teils geschottert. Nennenswerte Steigungen oder Gefälle weist er nicht auf.

Sehenswürdigkeiten

Erlangen - Schlossgarten mit Hugenottenbrunnen (Bildnachweis: Erlanger Tourismus- und Marketingverein)